Abrasion Tester AT2000

Start / Produkte / Abrasion Tester AT2000

Abrasion Tester AT2000

Abrasion Tester AT2000

Hersteller: Xell GmbH

Einsatzbereich:

Zur Ermittlung der Verschleißwirkung von Füllstoffen und Pigmenten unterschiedlicher Herkunft und Struktur

Verwendung:

Der Abrasionstester AT2000 ist speziell zur Ermittlung der Verschleißwirkung von Füllstoffen und Pigmenten unterschiedlicher Herkunft und Struktur (plättchenförmig und rhomboedrisch, z. B. Clay und CaCO) an Papiermaschinen-Kunststoffsieben bestimmt. Es können auch Sieb-Designs und Sauger­ belags-Materialien geprüft werden.

 

Beschreibung:

Die Verschleißwirkung eines Füllstoffs oder Pigments wird durch den Materialverlust eines Prüfsiebes definiert. Den Materialverlust (Fadenabrieb) erleidet das Prüfsieb durch die Gleitreibbeanspruchung eines Drehkörpers als Al- Oxid-Keramikleisten in einer wässrigen Suspension des zu prüfenden Füllstoffs oder Pigments. Der bei definiertem Anpressdruck nach einer bestimmten Laufstrecke erlittenen Materialverlust des Prüfsiebes dient als Vergleichswert für die Verschleißwirkung des geprüften Füllstoffs oder Pigments.

Ein Kunststoff-Sieb umschlingt ähnlich wie bei einer Bandbremse beispielsweise einen Keramikleisten-Drehkörper. Der an der senkrechten Antriebswelle fliegend angebrachte Drehkörper ist oben offen. Das an einem festen Haltestab und einem um diesen festen Haltestab schwenkbaren Haltestab eingehängte Prüfsieb wird durch ein Belastungsgewicht an den Drehkörper angepresst. Prüfsieb und Drehkörper tauchen vollständig in die in einem Testzylinder aus Glas befindliche Suspension des Füllstoffs oder Pigments ein. Die Suspension gelangt teils von innen durch die Schlitze des Drehkörpers zwischen die Keramikleisten und das anliegende Prüfsieb, teils durch den Sog, der zwischen Sieb und Drehkörper entsteht. Durch die Drehung des Keramikleisten-Körpers wird die Suspension ständig gut durchmischt.

 

Die Abriebfläche beträgt theoretisch 12,5 cm2 (Drehkörper­ Umfang = 100 mm, Siebbreite 25 mm, Umschlingungswinkel= 180°).

Die Siebspannung beträgt max. 2000 g durch Kombination von Teilgewichten.

Die Sieblaufstrecke kann variabel bis max. 99.999 m vorgewählt werden. Die bereits absolvierte Laufstrecke wird fortlaufend angezeigt. Reißt das Sieb vor Ablauf der vorgewählten Laufstrecke ab, so schaltet das Gerät ab, die erreichte Laufstrecke kann abgelesen werden.

Die Laufgeschwindigkeit des Drehkörpers beträgt ca. 333 m/min. Die Versuchsdauer beträgt dann z. B. bei Vorwahl 25.000 m etwa 75 min. Mittels einer eingebauten Wägezelle wird ständig der aktuelle Reibungsfaktor angezeigt.

Ein in die Suspension eintauchender Temperaturfühler ermöglicht das Ablesen der jeweiligen Suspensions-Temperatur. Die maximal zulässige Temperatur kann vorgewählt werden (Maximalwert 80° C), beim Erreichen dieses Limits schaltet das Gerät ab.

 

Über eine Analog- und eine RS232-Schnittstelle können alle Betriebszustände ständig aufgezeichnet werden.

Der Keramikleisten-Drehkörper besteht aus 16 kreisförmig angeordneten Rundstäben aus Al-Oxid-Keramik oder entsprechend ähnlichem Saugerbelags-Material mit flächig angeschliffener siebberührender Außenseite. Durch den flächigen Anschliff der Rundstäbe entstehen gleichzeitig 16 geometrisch gleiche Auflaufkanten. Diese Anordnung von Leisten und Schlitzen entspricht annähernd der offenen und geschlossenen Fläche eines Flachsaugers in einer Papiermaschine. Nach einer bestimmten Einlaufphase ist an den siebberührenden Flächen des Drehkörpers kein messbarer Verschleiß bzw. Änderung über Zeit mehr feststellbar.

 

Zum Lieferumfang gehört auch eine Prüfsieb-Station als Hilfsgerät mit folgenden Funktionen:

  • Korrektes Einspannen des Prüfsiebes in die ebenfalls mitgelieferten Klemmstücke.
  • Ausstanzen von zwei benachbarten Sieb-Proben, eine Probe von der abgeriebenen Siebfläche und zum Vergleich die zweite Probe von der vom Keramikleisten-Drehkörper nicht berührten, also nicht abgeriebenen Siebfläche. Diese beiden Siebproben werden zur Ermittlung des Materialverlustes (Fadenabriebs) verwendet.
  • Depot für Prüfsiebe, Keramikleisten-Drehkörper, Geräte-Utensilien.

Haben Sie Interesse oder eine Frage zu diesem Produkt?

Dann rufen Sie uns an, schreiben Sie eine Mail oder nutzen Sie unseren Rückrufservice im Fußbereich der Seite.
Wir beraten Sie gerne, kompetent und ausführlich.